Windows-Update

Achtung!!! die Anwendung erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr, die Firma Meinpcservice haftet auch wenn das Risiko extrem klein ist, nicht aber für die daraus möglichen Schäden an der Hardware, Software oder den Verlust von Daten. Sie müssen unbedingt alle wichtigen Daten zuvor sichern, bevor Sie das Windows-Update ausführen.


Einer der wichtigen Pflege-Maßnahmen ist das Windows-Update. Dieses garantiert, dass Ihr Betriebssystem stets aktualisiert ist. Es empfiehlt sich  diese Aktualisierung automatisch durchführen zu lassen. Um zu überprüfen, ob diese Einstellung bei Ihrem System auf automatisch eingestellt ist, müssen Sie wie folgt vorgehen.

Gehen Sie mit der Maus über das Windows-Start-Symbol unten links, danach öffnen Sie bitte die Systemsteuerung.  

Bei Windows XP müssen Sie in der Kategorie Ansicht auf das Sicherheitscenter gehen, hier wählen Sie automatisches Update aus, bei der klassischen Ansicht gehen Sie bitte  sofort auf automatisches Updates. In dem Menü haben Sie die Möglichkeit die automatischen Updates zu aktivieren, wenn diese deaktivieret wurden.
Nach einer kurzen Zeit wird das System die Updates entweder automatisch oder mit Ihrer Zustimmung anfangen herunterzuladen.

Bei Windows Vista, müssen Sie die Systemsteuerung öffnen, dann gehen Sie bitte in das Menü System dann auf Vista Update und auf „Einstellungen ändern“. Hier wieder die Einstellung Automatisches Update auf „aktivieren“ stellen, wenn dies deaktiviert wurde.

Bei Windows 7 oder 8 bzw. 10 geht man wie bei dem anderen System in die Systemsteuerung und drückt auf das Menü „System und Sicherheit“. Hier sucht man den Windows Update. In diesem Menü kann man das das automatische Update überprüfen, und wenn dieses deaktiviert ist wieder aktivieren. 

Bei allen Systemen dauert der Aktualisierungs-Vorgang unterschiedlich lange. Dieses ist  davon abhängig ob überhaupt das Windows upgedatet worden ist. Wenn dieses nicht der Fall ist, dann muss noch bei unterschiedlichen Windowsversionen die Servicepacks installiert werden.

Da dieses ein sehr langer Prozess ist, dauert der Update-Vorgang bei Windows XP und Vista mehrere Stunden, bei Windows 7 und 8 etwas weniger. Sie müssen unbedingt das Windows komplett aktualisieren, denn nur so ist das System auf dem neuesten Stand und kann dazu beitragen, viele Eingriffe von außen auf Ihr System abzuwehren. Durch das Windows-Update werden alle bekannten Sicherheitslücken von Windows geschlossen.

Um zu überprüfen, ob Ihr System die benötigten Servicepacks beinhaltet, gehen Sie wie folgt vor:

Bei Windows XP: gehen Sie entweder auf dem Desktop oder unter Start auf das Symbol Arbeitsplatz, jetzt drücken Sie bitte die rechte Maustaste und wählen Eigenschaften mit der linken Maustaste aus. Jetzt bekommen Sie Informationen zu Ihrem System. Hier können Sie sehen, welches Servicepack auf Ihrem System installiert worden ist. Bei Windows XP muss das Servicepack 3 installiert sein.

Bei Windows Vista, Windows 7 und 8  gehen Sie bitte auf das Windows-Start-Symbol unten links. Jetzt gehen Sie auf das Computer-Symbol und drücken die rechte Maustaste und wählen Eigenschaften aus. Jetzt bekommen Sie Informationen zu Ihrem System. Hier können Sie sehen welches Servicepack auf Ihrem System installiert worden ist. Bei Windows Vista  muss das Servicepack 2 installiert sein. Bei Windows 7 das Servicepack 1.