PC-Service für Eltern - Kindersicherung Funktionen

Übersicht Funktionen

Benutzerverwaltung: Sehen Sie auf einem Blick für welchen Benutzer welche Einschränkungen gesetzt sind und ob die Sicherheitseinstellungen ausreichend sind. Praktisch: Mit einem Klick können alle bereits verbrauchten Zeiten zurückgesetzt werden.
Limitverwaltung: Legen Sie getrennt für den PC und das Internet Laufzeiten fest. Solange darf der PC bzw. das Internet insgesamt benutzt werden. Die Limits können pro Tag, Woche, Monat oder sogar für einzelne Wochentag festgelegt werden. Limitverwaltung
Sperrzeiten: Im Gegensatz zu den Laufzeiten können Sie bei den Sperrzeiten festlegen, wann eine Benutzung des PCs oder des Internets nicht gestattet sein soll. Sperrzeiten
Programm-Limits: Hier können Sie für Programme Laufzeiten und Sperrzeiten definieren. Unerwünschte Programme können komplett gesperrt werden, bei erwünschten kann der Zeitzähler angehalten werden. ProgrammLimits
System-Sicherheit: Sollen gewisse Systembereiche für den Nachwuchs tabu sein (z.B. Experimente in der Systemsteuerung, Änderungen an der Registrierung etc)? In der Kindersicherung geht das sogar für Admin-Benutzer. SystemSicherheit
Sicher im Internet: Legen Sie anhand von Filter-Rubriken (z.B. Sex,Chat), Stichwörtern oder URLs (Webseiten) fest, welche Inhalte Sie im Internet gestatten möchten und welche nicht. Neu: Auch Internetseiten können nun zeitlich limitiert werden. SicherimIntenret
E-Mail Protokoll: Sehen Sie im Email Protokoll, was auf dem Rechner geschehen ist: Gestartete Anwendungen, aufgerufene Webseiten und Mitteilungen an den Benutzer. Noch einfacher: Sie benötigen zum Versand keine komplizierten Einstellungen mehr. EMailProtokoll
Einstellungen: Legen Sie fest, dass statt dem Herunterfahren nur noch erwünschte Programme (z.B. Lernprogramme erlaubt sind). Setzen Sie mit einem Klick eine Ferienverlängerung, ändern Sie das Bild der Mitteilungen usw. Einstellungen